GLASWERK 1

 

Hallenfenster Sueden

























Anmerkung zum Projekt Glaswerk 1 
Als Künstler arbeite ich unter anderem auch mit dem Werkstoff Glas, gebe diesem Form, Gestalt und Farbe. So hatte ich einen offenen Blick, um bei dem Besuch alter Industriehallen, die dort vorhandenen Fenster mit ihren verschiedenartigen Gläsern als Motiv für ein Foto-Projekt zu erkennen. Das was sich mir im ersten Eindruck als Verfall, Schmutz und Zerstörung präsentierte, visualisierte sich spätestens im Ausschnitt, als ein spannendes Amalgam von Farben und Formen, Strukturen und Kontrasten. Extrahiert aus ihrer Umgebung sieht man grafische Elemente und Farbmalereien. Zerstörte Glasdrahtflächen werden durch das Einwirken von Regen und Frost zu eigenständigen Grafiken. Ein schmutziges Rundbogenfenster zeigt im späten Sommerlicht die Farbpalette Rembrandts. Scherenschnittartige strenge Optiken wechseln mit leichten farbig verspielten Ausblicken in weite Himmel, Aquarien oder Regenwälder.

Das sollte festgehalten werden. Innerhalb von zwei Jahren habe ich so, zwischen Saarbrücken und Dessau, diese Serie  entwickelt. Im Wechsel der Jahreszeiten und zu den verschiedenen Stunden des Tages, immer birgt die vorgefundene Lichtsituation Überraschungen und Neuentdeckungen, auch dort wo ich schon dachte, längst alles gesehen und abgelichtet zu haben.

Wie schnell diese Motive verschwinden, war eine der prägenden Erfahrungen, die ich in den beiden Jahren machen durfte. Renovierungen, Abriss und andere drastische Veränderungen der Umgebung, ließen viele der hier vorgestellten Fotografien, schneller als es mir lieb sein konnte, zum unwiederbringlichen Dokument werden.

 

 

 

                                                                                                                                                                                                             Christoph M Frisch

 

 

 




 

 Banner

GLASWERK ist auch als Limited Edition Fotobuch erschienen.
Dieses Fotobuch präsentiert eine Auswahl der vorliegenden Fotografien.
Informationen

 

 

 ---------------------Zurück------------------------